Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "Unwettereinsatz"

 Foto vom Album:
Einsatznummer
063/2024
Einsatztitel
Unwettereinsatz
Alarmierung
am 26.06.2024 um 08:42 Uhr
Einsatzende
am 26.06.2024 um 19:00 Uhr
Einsatzort
Rielasingen
Beschreibung des Einsatzes

Am 26.06.2024, zog eine langsame Unwetterfront von Osten kommend über den Hegau. Bereits um 08:42 Uhr wurde die Feuerwehr Rielasingen-Worblingen in die Ramsener Straße alarmiert. Auf dem Weg zur Einsatzstelle bemerkten die Einsatzkräfte den bedrohlich hohen Pegel der Aach. 
Noch während des ersten Einsatzes wurde Vollalarm ausgelöst. Innerhalb einer Stunde stieg der Pegel von 65cm auf 132cm und erreichte damit den 100-jährigen Hochwasserstand. 
Die Feuerwehr erhielt Unterstützung vom Bauhof der Gemeinde, der Sandsäcke brachte und überflutete Straßen absperrte. Vielen Dank an dieser Stelle, für die sehr gute Zusammenarbeit und die Unterstützung.
Tiefgaragen und tieferliegende Gebäude wurden mit Sandsäcken und Fluttoren gesichert. Gleichzeitig wurde eine Warnmeldung an die Bevölkerung herausgegeben. 
Aufgrund des steigenden Pegels wurden der Kindergarten und die Scheffelschule evakuiert. Diese verlief reibungslos und ohne Probleme. Bedanken möchten wir uns hier bei der Schulleitung, der Leitung des Kindergartens für die gute Zusammenarbeit während der Evakuierung.
Nachdem der Pegel der Aach zu sinken begann, wurden nach Priorität die Einsätze abgearbeitet. Insgesamt 23 Einsätze wurden von der Führungsgruppe disponiert. Um ca. 17:00 Uhr war der letzte Einsatz abgeschlossen. Rund 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr Rielasingen-Worblingen waren im Einsatz.